We are the Old – LOGAN

Quelle: abicko.cz

Kaum zu glauben, dass es bereits 17 Jahre her ist, seitdem die X-Men zum ersten Mal auf der Kinoleinwand erschienen sind. Damals im Jahr 2000 waren Comic-Verfilmungen noch kein normaler Anblick in den Lichtspielhäusern, die große Comic-Welle stand erst noch bevor. Der erste X-MEN war nicht nur der Auftakt zu einer der ersten Comic-Reihen im Kino, sondern auch der Durchbruch für den damals noch relativ unbekannten Hugh Jackman. Sein Aussehen und seine Ausstrahlung machten aus ihm den perfekten Wolverine, den er danach in weiteren X-MEN-Filmen und nun drei Solo-Filmen verkörpern sollte. Wolverine…one last time

If Books Could Speak: Geständnisse von Bruce Campbell

Quelle: wired.com

Er ist der ungekrönte König der B- und C-Movies: Bruce Campbell! Geboren am 22. Juni 1958 in Royal Oak, Michigan, USA, spielte er bereits in seiner Jugendzeit in Super-8-Filmen seines Kumpels Sam Raimi mit. Diese Truppe, zu der auch der spätere Produzent Robert Tapert und Schauspielerin Ellen Sandweiss gehörten, drehte im Laufe der 70er Jahre einige dieser Super-8-Filme, die sogar im hauseigenen Kino der Schule gezeigt wurden. Ein weiteres Projekt war ein Kurzfilm namens WITHIN THE WOODS. Dieser Kurzfilm sollte als eine Art Bewerbungsfilm bei Geldgebern dienen, da Raimi aus der Geschichte einen kompletten Spielfilm machen wollte. 1979 gründeten Raimi, Campbell und Tapert die Produktionsfirma „Renaissance Pictures“. Groovy!

Scream thy last Scream: SCREAM QUEENS (Kurz-Rezi)

Quelle: theodysseyonline.com
Am Wochenende habe ich die erste Staffel von SCREAM QUEENS beendet. Der Begriff „Scream Queens“ wurde von den jungen Frauen geprägt, die in Horrorfilmen gerne und oft schreien. Eine davon ist Jamie Lee Curtis, deren Biografie sogar den Titel „Scream Queen“ trägt. Daher war es klar, dass auch sie in der Serie mit dabei sein würde.

Schrei, wenn du weißt, was ich vor 20 Jahren getan habe

Werwölfe aus der Zukunft – M. Night Shyamalans SPLIT

Quelle: joblo.com

Es ist nicht einfach, wenn man als neues Regie-Wunderkind oder gar der nächste Steven Spielberg gehandelt wird. Die Erwartungen, die damit aufgebaut werden, kann man eigentlich gar nicht erfüllen. Was macht man also? Man geht seinen eigenen Weg weiter, gegen alle Widerstände. Der in Indien geborene M. Night Shyamalan hat all das am eigenen Leib erfahren und die Meinung der Filmfans über seine Werke ist gespalten wie bei wenigen anderen Filmemacher. Ähnlich gespalten ist die Persönlichkeit von James McAvoy in Shyamalans neuestem Thriller SPLIT, der am Ende der Reise durch Shyamalans Karriere auf den geneigten Leser wartet. What a Twist!

„Dogs and cats living together! Mass hysteria!“ – GHOSTBUSTERS (2016)

Quelle: joblo.com

Was lange währt wird endlich gut. Dieses Sprichwort trifft immer wieder zu, aber manchmal leider auch nicht. Was kann man noch sagen über den neuen GHOSTBUSTERS, den bereits im Vorfeld meistgehassten Film des Jahres 2016? Ich versuche mich an einer Chronik der Ereignisse. Was hast du getan, Ray?

„Love Boat soon will be making another run“ – PASSENGERS

Quelle: filmaffinity.com

Science-Fiction-Filme sind manchmal nicht die richtige Wahl, wenn man sein Date ins Kino einladen möchte. Wenn man den Klischees glaubt, dann stehen Frauen eher auf romantische Komödien oder Dramen, während die Männerwelt damit weniger anfangen kann und es lieber hat, wenn es ordentlich rummst und knallt, was die Damenwelt eher nicht so gern hat. Aber kann man nicht auch beides vereinen? Eine Stasiskammer kann keine Fehlfunktion haben!

Es ist so ernst, ich habe mir sogar den Bart abrasiert – INDEPENDENCE DAY: RESURGENCE

Quelle: foxfilm.com

Der Name Roland Emmerich ist für viele Kinogänger ein rotes Tuch. Der Schwabe machte sich mit spektakulären Katastrophenfilmen einen Namen, was ihm auch die Bezeichnung „Master of Desaster“ einbrachte. Dabei geht es ihm aber weniger um Inhalt, als um imposante Bilder. Das könnte noch davon kommen, dass Emmerich zuerst eigentlich kein Regisseur werden wollte. Heute feiern wir unseren Independence Day!

„I’m one with the Force, and the Force is with me“ – STAR WARS: ROGUE ONE

Quelle: starwars.com

Als Disney 2012 Lucasfilm aufkaufte war klar, dass der Konzern mit der Maus diese Investition so schnell wie möglich wieder in bare Münze umsetzen wollte. Sofort wurden Pläne gemacht über die Fortführung der Star-Wars-Saga und Gerüchte machten die Runde, dass Disney die unbearbeiteten Originalfassungen der alten Trilogie doch noch auf DVD und Blu-ray veröffentlichen wolle. George Lucas konnte die alten Filme nicht so lassen, wie sie waren, da sie seiner Meinung nach aus vielen Kompromissen bestehen, die man damals aufgrund der noch nicht so fortgeschrittenen Technik für Effekte machen musste. Also polierte er sie mit unpassenden digitalen Effekten auf und das nicht nur einmal. 1997 kamen die sogenannten „Special Editions“ der alten Filme in die Kinos, für die erste DVD-Auswertung einige Jahre später wurde wieder an den Filmen herumgebastelt und für die wiederrum spätere Blu-ray-Veröffentlichung noch einmal. Dazu schloss Lucas es kategorisch aus, dass die ursprünglichen Versionen jemals wieder veröffentlicht werden würden. Von daher ist der Wunsch der Fans nach genau diesen Ur-Versionen seit Jahren groß und Disney weiß das natürlich. Die Macht wird mit dir sein

Geschichten aus der Zukunft – ARRIVAL

Quelle: comingsoon.net
Quelle: comingsoon.net

Seit Christopher Nolans INTERSTELLAR scheinen philosophische Sci-Fi-Filme wieder in Mode zu kommen. Die Zeit für Filme, in denen Aliens in spektakulären Bildern die Erde in Schutt und Asche legen, scheint dafür langsam passé zu sein, was nicht nur Roland Emmerich in diesem Jahr mit seinem INDEPENDENCE DAY: WIEDERKEHR am eigenen Leib erfahren musste. Auch Filme wie WORLD INVASION: BATTLE LOS ANGELES konnten in den letzten Jahren an den Kinokassen nicht mehr überzeugen. Känguru!